Montag, 27. August 2012

Darf ich vorstellen:


Die Neue auf meiner Nase.


Liebe auf den ersten Durchblick ist es nicht. Ich werde wohl noch eine Weile brauchen, um die richtige Stelle für den passenden scharfen Durchblick im Brillenglas zu treffen. 

Statt einer normalen Lesenbrille habe ich mir eine Computer/Lesebrille andrehen lassen. "Nee, das ist nicht so wie bei einer Gleitsichtbrille.", sagte der wirklich nette Verkäufer. In gewisserweise hat er Recht. Da ich mit dem Ding sitzen bleiben darf, wabert die Welt um mich herum kein bisschen. Der Abholschein fürs Päckchen hingegen wirkte reichlich verschoben, aber das konnte ich durch schräges Halten des Schein wieder ausgleichen ... 

... naja, wir kennen uns ja erst knappe zwei Stunden und meine Augen wollen heute sowieso alles andere lieber als gucken ...

... sollte es in der nächsten Zeit zu stärkeren Unschärfen hier im Blog kommen, weise ich jede Schuld weit von mir ... die Neue ist schuld.

Kommentare:

  1. ...dann viel Spass mit der "neuen":-)) Sieht tolla aus...

    Ich weigere mich immer noch standhaft gegen eine Brille (mit Gleisichtgläsern). Wie lange wohl noch? Irgendwann kommt man "alterhalber" nicht mehr drumherum....hi,hi,hi...

    Liebe Grüsse
    Jolanda

    AntwortenLöschen
  2. ...ja ja die Gleitsichtbrille....Fluch oder Segen?...man weiß es nicht...ich für meinen Teil verfluche das Teil mindestens 3x täglich...und das obwohl ich sie schon seit 1 Jahr habe.....ich bin wahrscheinlich zu hibbelig für das Teil, bei mir muss es ja immer schnell gehen...auch das gucken =) und die Brille ist eher für ne ruhigere Gangart....ich komm mir manchmal vor wie ein Huhn...die rennen ja auch immer mit nickendem Kopf herum um klar zu sehen. Du siehst also, liebe Pia....du bist nicht allein :D und vielleicht arrangierst du dich ja auch bald mit deiner Neuen.....ich drücke die Daumen!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen