Donnerstag, 23. August 2012

Dieses Mal schafft unser Weißkohl ...

... sogar eine Mehrlingsgeburt.


Die kleinen frisch angesetzten Köhlchen werden bestimmt nicht mehr so groß wie der "Mutterkohl", aber dafür werden es mehrere. Schon lustig was die Natur so treibt, wenn man sie lässt ...

Außerdem ist unser Tortenstück im Bauerngarten das einzige mit hängenden Kürbissen.


Tja, irgendwie haben wir habe ich beim Umlenken der einen Kürbisranke, damit sie das ihr zugeteilte Beet nicht verlässt und andere wohlmöglich noch belästigt, nicht aufgepasst. Nun hängt die Kürbisranke in den längst verblühten Malven fest. Sie will sich auch nicht mehr trennen lassen. 
Dann eben nicht. 
Ist mal was anderes. 
Etwas ganz Individuelles ... vorallem wenn man verblühte und vertrocknete Malven, die ja nun stehen bleiben müssen, mag. Außerdem müssen wir uns muss ich mich beim Ernten nicht bücken und beim morgigen Erntefest, welches ohne mich auskommen muss, können sie gleich noch als hübsche Deko dienen ... ja, andere hängen für viel Geld Lampions auf.

Kommentare:

  1. dein Gartenwuchssachen hat aber auch viele Gewächse die sich vermehren nicht normal, aber ist Pia Sachen die sind anders wie bei andere *grins* aber sie wachsen und gedeihen doch prächtig.. schade dass nicht beim Erntefest dabei bist!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. nun gibt es als NACHSCHSCHLAG Rosenkohl..grins..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. ich find das projekt total klasse ... ich glaub, ich wäre auch dabei, wenn es so etwas hier bei uns gäbe ... aber ich glaub, dazu wohn ich zu sehr auffm land ;)
    lg
    bini.

    AntwortenLöschen