Dienstag, 28. August 2012

Kaum verbringt man ...

... mal zweieinhalb Stündchen wartend in der Serviceabteilung von Ikea, spielen sich zu hause Dramen ab und einem bittet sich beim nach hause kommen dieses Bild auf der Fensterbank:


Wahrscheinlich hat sie sich zu Tode gelangweilt, aber warum sie so staubige Füße hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Bei mir liegt kein Staub ... nie nicht.

Wer ist eigentlich auf die doofe Idee gekommen heute Morgen zum Reklamieren zu Ikea zu fahren? 
Ja, klar ich, wer sonst. Aber ich dachte wirklich Dienstagmorgen wäre super. Sonst tauschen doch auch alle am Samstag um, jedenfalls wenn ich das sonst mal tun muss oder montags, nachdem sie das ganze Wochenende gebastelt haben und die Möbel am späten Sonntagabend immer noch nicht zusammen haben oder die berühmte eine Schraube fehlt. 

Kurz nach zehn war ich da und zog die Nummer 43 aus dem Automaten. Auf der Anzeigentafel leuchtete mir die Nummer 2 entgegen ... super Aussichten. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl versehentlich im Wartezimmer eines Gynäkologen geladet zu sein. Schwangere, nichts als Schwangere so weit das Auge reichte. Wahrscheinlich haben die Kerle alle gesagt: "Geh du. Du bist schwanger, da biste schneller dran." ... weit gefehlt.

Langweilen muss man sich dort nicht. Es gibt viel zu sehen und zu hören ... sehr unterhaltsam ... Bei manchen Menschen hatte ich den Eindruck, die bringen ihre gesamte Einrichtung zurück. Vielleicht machen die das alle halbe Jahr. Auch eine Art sich regelmäßig neu einzurichten. Schließlich tauscht Ikea alles anstandslos um. 

1 Kommentar:

  1. ojee das ist immer was bei denen, da gehts zu wie im Taubenschlag!
    Naja die Möbel sind auch nicht so immer stabil und vieles fehlt oder ist schon nicht mehr so brauchbar weils zusammen fällt*grins* ging mir auch schon und einer Nachbarin frühere...
    Schnake gross wird kein Ausgang gefunden haben ....

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen