Sonntag, 21. Oktober 2012

Ich habe immer gesagt:

Ich will keins und ich brauche keins. Nun habe ich doch eins. 

Nach nun drei Tagen kann ich auch langsam sagen: Ja, es ist ganz in Ordnung. Manchmal macht es jetzt schon das, was ich will ... ich bin mächtig froh, dass ich den Ausversehenanruf in Japan doch noch verhindern konnte ...
Auf jeden Fall ist es mit der richtigen App ... es gibt aber keine die stricken kann ... eine gute Möglichkeit kostengünstig mit dem Herzallerliebsten in der Ferne zu kommunizieren.

Heute Morgen beim "Mich Lüften" und auf dem Weg für den großen Mitbewohner eine Gehstütze aus der Praxis holen, musste ich ein bisschen spielen und die Kamera des smarten Phones im Gegenlichte testen:

.
.


Für mal eben aus der Hüfte sind die Bilder ganz nett. In Natura sah es viel schöner aus, aber das goldenherbstlich und der Nebeldunst sind auf dem Weg ins smarte Phone leider ein wenig verloren gegangen.

r ein bisschen "Goldener Oktober Feeling" gibt es noch dieses hier:



Alle Kranken sind jetzt versorgt, der Blog gefüttert, also mache ich mal was richtig  Sinnvolles und geh das Bad putzen ...

Kommentare:

  1. tolle Bilder Pia..glaube als Knipse würde ich mir so ein Ding auch anschaffen,aber sonst??
    glaube NIE
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. smart phones? nachdem wir hier festgestellt haben, dass sie besonders smart fuer die betreiber sind, hasse ich die dinger noch mehr als vorher! nachwuchs kauft smartphone, will ab und an mal kurz online und muss feststellen, dass er selbst bei nichtgebrauch fuer apps wie wetter (welcher 14jaehrige will wettervorhersagen?) jeden tag 99 cent abgezogen kriegt! smartphone? nein danke.... obwohl die bilder ganz gut geworden sind, das gebe ich gerne zu:)

    AntwortenLöschen