Freitag, 29. Juni 2012

Iiiiiiiiiihhhhh! ...

... kreischte das Kind und suchte das Weite, als ich ihm sagte, dass das, was ich da fotografiere, keine altes Blatt ist.


So ganz geheuer war mir das Tier auch nicht ... alles was flattern kann, macht mich furchtbar hektisch ..., aber da ich viel größer war, habe ich mich mutig mit der Kamera herangetraut ...


Leider habe ich keine Ahnung, was das ist, aber vielleicht gelingt es mir noch das Rätsel zu lösen.



 Da waren die Wattwürmer, Muscheln, Krebse und Krabben, die wir heute im Watt trafen, wesentlich leichter zu identifizieren ... und das obwohl sie viel kleiner waren.

Zu unserer großen Freude konnten wir auch jeweils unsere beiden Beine dem Watt mit einem lauten Schmatzer wieder entreißen. Ich war mir da nicht immer so sicher. Der Saugreflex des Wattes war doch ganz schön heftig. 
Das Kind hat nach der Wattwanderung gänzlich mit der Nordsee abgeschlossen ... nicht nur dass das Wasser nicht jeder Zeit zur Verfügung steht, nee, das Watt ist auch noch schlammig und dreckig und überhaupt Bäh! ... ach ja, Urlaub machen mit Kind ist nicht einfach, wenn die drei Ws ... Wetter, Wasser, Watt ... blöd sind ...  


Donnerstag, 28. Juni 2012

Urlaub haben ...

... ist toll! Da kommt man endlich mal zu was und wenn es nur fast Nichts tun ist und Socken stricken. 

Gestern Abend ist mir der zweite Socken fürs zweite Altlastensockenpaar von den Nadeln geglitten ... damit ist das SockenStrickkörbchen leer.


Ich habe dieses Mal einen für meine Verhältnisse langen Schaft gestrickt und in diesen zwei Lochreigen eingestrickt. Als Sollbruchstellen zum besseren Umkrempeln.


Die zweite Ferse ist leider nicht wie gewünscht Blau geworden, sondern wieder zweigeteilt ... eine Seite Grün, die andere Seite Blau ... nun gut.


Das sind ganz eindeutig meine und sie werden heute Nacht meine Füße wärmen. Hier ist es zwar inzwischen ein bisschen wärmer, aber nicht wirklich warm. Das Grau in Grau ist auch noch nicht gewichen, aber Sonntag, wenn wir wieder nach Hause fahren, soll endlich die Sonne raus kommen ... auch schön ...

Die Sockenfakten:
  • Gr. 38
  • Gewicht: keine Ahnung, gibt immer noch keine Waage
  • BW-SoWo "GoGo" aus der Schönfärberei
  • gestrickt mit den holzig eckigen von Knit Pro NS 2,5
  • Muster: unterschiedliches Gerippe ... erst 2re/2li, dann 8re/2li und dann 9re/1li
Das war jetzt das neunte Sockenpaar für dieses Jahr und damit muss ich bis Oktober keine Socken mehr stricken ... sehr beruhigend für den Fall, dass nach dem Urlaub wieder kaum noch Zeit zum Stricken ist.

Mittwoch, 27. Juni 2012

Blödes Vieh ...


 
... guck doch mal!





Danke schön! Das ist ganz wunderbar und das würde ich auch gerne können!

Vollmundige Ankündigung ...

... direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite:


Ich hatte wieder einmal kein Glück und fand nur einen ...


... direkt gegenüber vom Schild auf der anderen Seite der Straße. 

Gegen den Frust ... nee, bin ich nicht wirklich ... war ich virtuell noch ein paar vom Winde verwehte Blümchen pflücken ... Rosa ...




... ein paar Gräser dazwischen ...




... und ein gelbes dazu ...



Binden müsst ihr selber.

Dienstag, 26. Juni 2012

Kontrastprogramm

.
Damit ich euch nicht nur mit langweiligen grauen Landschaftsbildern ... es ist hier aber trotzallem oder gerade deswegen? ganz wunderbar ... ich liebe diese Ödnis und den blöden Wind finde ich inzwischen richtig putzig ... langweile, gibt es heute langweilige grüne Socken ...


Ich habe nämlich Altlasten mit in den Urlaub genommen und nichts Neues. Das wird sich aber bald rächen und ich muss vielleicht doch noch den Wollladen in Husum finden. Denn ich habe nur noch Stoff ... äääähhh ... Faden für einen zweiten Socken dabei und wenn der genauso schnell, wie der zweite grüne Socken No.2, bin ich Donnerstagabend wollelos.

Aber nun zurück zu den grünen Socken, denn auf einem Bild können Socken nicht stehen ...


... nee, hier hänge sie auch eher in der Affenschaukel ab. Die Vermieterin war auch so nett und hat extra farblich passende Kissen dekoriert ...



Es sind ganz schlichte Socken fürs Nichtenkind geworden. Wie gewünscht ohne Muster ... nur an der Spitze habe ich einen Reihe linke Maschen reingeschmuggelt ...


... macht sich ganz hübsch, wenn man mit den Zehen wackelt.



Sockendaten:

  • Gr. 37
  • Gewicht: hier gibt es keine Waage ... bei den Eierkuchen heute gings auch ohne
  • Uni-SoWo "GrasquietschGrünNichtenSpezial" aus der Schönfärberei
  • gestrickt mit den holzigen, eckigen von Knit-Pro 
  • Muster: ganz viel rechts

Montag, 25. Juni 2012

Das Ende ist nah ....

:

Hat schon ein bisschen was von Weltuntergangsstimmung. Ist aber nur das Ende des Badestegs bei Flut, Wind, Regen ... Wetter eben.


Ringsherum nur nass ... dem Kind war es zu unheimlich und es ist ganz schnell abgehauen ...




... da ganz hinten der schwarze Punkt, das isser ... 




... ich habe ihn mal per Zoom ein bisschen eingeholt ... persönlich ging nicht. Es gab ja noch so viel zu sehen ... *prust* ...



... auf dem Bild kann man vielleicht erkennen, wie es hier saust und braust und den Regen erahnen.



Es windet so, dass es mir schwer fällt die Kamera wirklich ruhig zu halten und scharfe Bilder Glückssache sind ...



... hier glückte es nicht, aber die Kamera war auch langsam am ertrinken ...





So übrigens ...



... sieht das Ende der Welt aus, wenn man noch nicht sehen kann, dass dort die Welt zu ende ist.



Und außerdem waren wir nicht die einzigen Bekloppten, die sich draußen rumtrieben ...



Ich glaube, der hatte richtig Spaß. Denn er war sehr lange auf dem Wasser.

Sonntag, 24. Juni 2012

Mein Buchstabendreher des Tages:


Meereswohnung mit Ferienblick!
 
 

Da!

Also: Hier ... kurz hinter Husum in Schobüll gut angekommen. 

W-LAN funktioniert.

Der Regen auch. Sehr gut sogar ... viel zu gut.

Erstes Urlaubsmitbringsel auch schon erstanden ...


... das Kind und ich sind unmöglich unter einen Schirm zu bringen und irgendwie passt dieser Schirm ganz hervorragend zu mir ...


Die Schafe sehen hier tatsächlich so aus ... wobei die Friseuren bei dem Regen nicht ganz so gut sitzen ... aber wollig bekleidet sind sie alle noch ... bei 11° durchaus anzuraten ... zum Glück habe ich genug Klamotten zum übereinanderschichten dabei, sonst würde ich den Schafen direkt an die Wolle gehen ... 

Wir werden uns gleich nochmal durch die Fluten quälen und mal sehen, ob uns jemand was zu essen gibt. Scheint hier nicht so einfach zu sein ... 

Wasser, außer das von oben, haben wir noch nicht gesehen. Macht aber nichts, das von oben ist noch viel me(e)hr als die Nordsee ... erweckt zumindest den subjektiven Anschein ...

Freitag, 22. Juni 2012

Man reiche mir ...

... ein Kissen, damit ich in mir ruhen kann.

Gestern Abend habe ...

... ich den zweiten "Bienenfresser" in die Freiheit entlassen.

Hier liegen sie hübsch gestapelt, wie die Bienenfresser auf der Stange.

Aber auch zu einem ♥ gelegt machen sie eine gute Figur.



Dafür haben die Fersen dieses Mal völlig unspektakulär gemustert ...




... wobei mir die Musterung am seitlichen Spann wiederum sehr gut gefällt.



So, ein letztes noch ...


... und dann sind die "Bienenfresser" ausgeflogen.


Sockendaten:

  • Größe wird schon passen ... so ungefähr 44
  • Gewicht: 82g
  • SoWo "Bienenfresser" aus der Schönfärberei
  • gestrickt mit den guten, alten Alunadeln
  • Muster: ja ... ganz aufwendig glatt rechts ...

Donnerstag, 21. Juni 2012

Richtig!

:
Gestern blühte der Majoran. Der große Mitbewohner brauchte den unbedingt, weil er Wurst machen wollte ... da das mit dem Wurst machen wohl nichts wird, könnte ich ja einen Blumenladen aufmachen ...heutiges Tagesangebot:


Gerbera in kitschigem Lachsrosa ... ich nehmen immer die Pflanzen auf, die ihren Blühjob in der Praxis zur Erheiterung der Patienten erledigt haben, ...


... an Petunie und dazwischen ein bisschen Majoran ...

Ich wünschen allen einen bunten Tag ... meiner wird wohl eher grau in grau und feucht von oben ...

Mittwoch, 20. Juni 2012

Wer oder was blüht hier so lieblich?

.


Gleiche Pflanze nur eine etwas andere Perspektive ...


Die Natur schafft so wunderschöne Dinge.

Als kleiner Tipp: Es handelt sich um ein Küchenkraut.

Dienstag, 19. Juni 2012

Fortschrittliches im Strickkörbchen

.

Es ist mir tatsächlich gelungen mal wieder zumindest eine Socke, einen Bienenfresser, fertig zu stellen. Die zweite ist auch schon auf dem Weg und ich habe den guten Vorsatz gefasst, sie bis spätestens Samstagabend fertig zu haben. 
Wenn dem so ist, darf ich mir für die eine Woche Husum was Neues aussuchen, wenn nicht muss ich zur Strafe Altlasten mitnehmen ... so lautet die Abmachnung mit mir und dem Strickschweinehund.

Und damit für den Bienenfresser auch mal ein Bienchen vorbeikommt, stelle ich noch ein Blümchen dazu.


In Lauenburg gepflügt ... vor dem "Schweinestall".

Montag, 18. Juni 2012

Wäääääärbunt!

Ja, in der 




ist neues Bunt zu finden.

Ja, Lauenburg ...

... war richtig. 

Ein lauschiges Städtchen. Zumindest was die Unterstadt angeht. Die Oberstadt ist eher ... naja ... wobei es in der Oberstadt ein Hotel/Cafe gibt, bei dem die Zeit in den 50er Jahren stehengeblieben ist. Sehens- und erlebenswert, weil erstens die Aussicht von oben auf die Elbe großartig ist und zweitens der Kuchen furchtbar lecker und die Stücken ziemlich groß sind.

In der Unterstadt dagegen kann mann ganz hervorragend Schweine kaufen ...


... entweder eierwärmende Filzschweine oder traurig guckende Blechgarderobenschweine ...


... braucht kein Mensch, ist aber einfach großartig ...




... und Schwein kann der Mensch nie genug haben ...


Sonntag, 17. Juni 2012

Das heitere Sonntagsrätsel


Wohin verschlug es mich an diesem Wochenende?

.

                                          Sonntagsblümchen inklusive

.
.
Und so wie diesen Erpel ...


... werden mich bald die Fluchttendenzen ergreifen und es geht wieder Richtung Berlin.