Mittwoch, 27. Februar 2013

Doch Rabenmutter ...

Das Kind befindet sich seit Montag in Tschechien auf Klassenfahrt. Im Vorfeld spielte sich das gleiche Drama ab wie immer ... das Kind jammerte, klagte und wollte nicht. Hatte schon Heimweh, bevor es weg war. Montag schaffte dann die Rabenmutter das Kind trotzdem zum Bus und wurde zum Dank umgehend weggeschickt. Nix mit lange nachwinken und sicher sein, dass es weg. Am Nachmittag kam dann auf Aufforderung die spartanische "Schon da"-SMS. Die zweite Anfrage-SMS nach der Fahrzeit brachte eine "ca. 6 Sunden"-SMS zu tage. Seit dem habe ich nichts mehr gehört oder gelesen vom Kind. Wundert oder bedrückt mich auch nicht. Frei nach dem Motto: Keine Nachrichten sind immer gute Nachrichten. Was mich verwundert, ist der Umstand, dass es alle außer mir sehr bekümmert. Der Vater des Kindes macht sich Gedanken. Die gesammelten Großeltern. Selbst der Liebste in der Ferne ist der Meinung das Kind könnte sich doch mal melden. Und ich denke bloß: Was hab ihr denn alle? Es ist doch gerade erst weg und auch fast schon wieder da ... bis Freitag ist ja nicht lange. Und wenn er sich nicht meldet, hat er das Heimweh hier zu Hause gelassen und braucht mich nicht. Ist doch großartig ... Rabenmutter eben. 

Kommentare:

  1. Hmm ich muss gestehen, ich bin auch eher die, die sich permanent Gedanken macht und mein Mann der, der sich nichts bei denkt *schmunzel* Bei der letzten Klassenfahrt hat es sich sogar ein Elternpaar so eingerichtet, dass sie in der Nähe von der Unterkunft der Kinder Kurzurlaub zu machen... jeder wie er es mag und ganz ehrlich? Wenn eine SMS käme das etwas passiert ist, dann machst du dir sicherlich ebenso große Sorgen, wie die anderen und darauf kommt es an ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kind ist auf dem besten Weg einen selbständigen, verlässlichen, vernünftigen, beliebten, verständnisvollen, teamfähigen,ehrgeizigen, positivdenkenden, realistischen, mamaverehrenden Erwachsenen zu werden:-)!!
    Genauso eine Rabenmutter war ich auch, es hat sich aber gelohnt!!!
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Kein Grund zur Sorge, es gibt noch mehr "Rabenmütter". Ich bin auch so eine...
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. machmal ist RABIG gut..

    die müssen auch ohne ROCKZIPFEL auskommen..

    den Bock lässt es sich dort wo er gerade Ferien macht.
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. hehe, scheint hier die versammlung von rabenmuettern zu sein. ich stimme dem obigen zu, es muss so sein, nicht irre machen lassen, sonst hast du am ende einen nesthocker, der immer an deinem zipfel haengen will:(

    gruesse von noch einer rabenmutter:)

    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Super!
    Herzliche Grüße von Rabenmutter zu Rabenmutter! ;-)


    GLG Elena

    AntwortenLöschen
  7. Ich war auch eine RABENMUTTER! Jetzt sind alle "groß" ~ Alles wird gut! ~ Liebgrüss Franzizicki

    AntwortenLöschen
  8. Ganz liebe Grüße von einer Rabenmutter zu einer anderen *ggg*

    Dörte

    AntwortenLöschen
  9. ich auch RAbenmutter ;) RAbenmütter sind die, die ihr Kind nicht loslassen könnenwollenmögen

    lG Lisabeth

    AntwortenLöschen