Dienstag, 23. April 2013

Ich hatte ihn schon ...

... unter dem Sofa hervorgezerrt, aber der Schweinehund knurrte mich nur böse an: "Geh doch alleine! Ich habe keine Lust", kroch zurück und rollte sich wieder müde unter dem Sofa zusammen.  

"Pah! Mir doch egal. Gehe ich eben alleine laufen. Ist eh viel schöner, wenn nicht dauernd einer rum mault.", blaffte ich zurück, schnappte mir meine Gehstäbchen und verließ eilends die Wohnung, damit er es sich nicht doch noch anders überlegt und mitkommt. Aufs Türknallen verzichte ich zu der frühen Stunde aus Rücksichtnahme auf die noch schlafenden Nachbarn ... 

Nett war es da draußen. Mit weniger Wind, etwas Sonne und einem Halstuch wäre es noch netter gewesen, aber ich will ja nicht maulen. 

Eine echte Herausforderung war das Blümchen knipsen zwischendurch. Erstens war es schwer überhaupt Blümchen zu finden. Besser gesagt: ich habe gar keine Blümchen getroffen und musste mit Baumblüten vorlieb nehmen.

Auch hübsch, aber ein schwieriges Unterfangen, weil der Wind sie mehr als sanft wiegte. Immerhin! Was zum Knipsen gefunden. 

Drei Schritte und eine Handschlaufe schon wieder angezogen weiter, fand sich dann dieses im Wind wogende und das Herz einer Allergikerin höher schlagenlassende Grünzeug ...


Wartet einsam im Park auf mich ... naja, nicht ganz einsam ...


... aber die Lücken in der Begrünung sind noch deutlich zu erkennen.

Kommentare:

  1. was ist DAS für ein zotteliges Zeug Pia..toll ist das;D
    LG vom katerchen der die Blüten auch vermisst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das zottelige Zeug müssten die männlichen Blüten irgendeines Ahorn sein.

      Liebe Grüße
      Pia

      Löschen