Dienstag, 16. Juli 2013

"Ist doch super! ...

... lieber Herr X. Ich habe irgendwo unwissendlich eingewilligt, dass Sie mich anrufen dürfen. Dies haben Sie jetzt erfolgreich getan. Das ist fein, freut mich für Sie und bringt Ihnen hoffentlich Bonuspunkte. 
Nun hat jeder seinen Teil der Abmachung eingehalten und somit können wir beide dieses fruchtbare Gespräch beenden."

Ich weiß leider nicht, was Herr X. genau von mir wollte. So weit kam er nicht mehr, ... die Verblüffung war deutlich zu hören ... dabei hatte er sich anfänglich so gefreut mich anzutreffen ... 

Kommentare:

  1. Herrlich.... Armer Herr X, aber das hat er nundavon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eyyyy, ich war doch noch gar nicht fertig, menno!
      Wollte nur verkünden, dass diese Herren und Damen X und Y einem ganz schön auf den Keks gehen können. Aber mit meinem Umzug vor vier Jahren und Verzicht auf Telefonbuch-Eintrag inkl. neuer Nummer hat es keiner von denen mehr geschafft, mich auszuspähen und mir auf den Senkel zu gehen, so!
      Und in dem Zusammenhang, man hüte sich vor oft angebotenen "Gratis"-Probeabos großer Tageszeitungen, der Telefonterror, der danach zwecks regulärem Abo abgeht, ist auch mit stärksten Nerven kaum zu ertragen!
      Liebe Grüße auch an Herrn X ;-))
      Regina
      So, JETZT bin ich fertig!

      Löschen
  2. Klasse, den Text werde ich mir für meine Damen und Herren X u. Y ausdrucken und ans Telefon legen. Wir haben Anfang des Jahres auch diverse nervige Anrufe von Leuten die man nicht kennt und die bestimmt nicht unsere Telefonnummer von uns haben, bekommen.
    Nachdem wir das Telefon gewechselt haben, jetzt mit AB, hat es nachgelassen, denn da meldet sich ja nur der drauf, der wirklich was von uns möchte.
    Danke für die tolle Idee.
    Liebe Grüße von Christiane

    AntwortenLöschen
  3. bei mir was es Frau X ...schön das ich IHNEN erwischt habe hörte ich noch..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen