Donnerstag, 29. August 2013

Ich bin gerade im Strickfieber ...

... und zeige dies mit einem grottenschlechten Bild am Morgen...


Inzwischen strickt es sich ganz gut. Ich habe die Strickschrift auf ein Minimum reduziert, sprich nur den eigentlichen Mustersatz, den brauche und nicht noch siebenundneunzig weitere drum rum. Damit ist es hübsch übersichtlich und die Abfolge der ungefähr zwölf Maschen lässt sich prima als Mantra vor sich hinmurmeln. 

Dass ich mich alle zwei Reihen voll aufs Gestrick konzentrieren muss, ist im Moment eine feine Sache. So ist immer nur in jeder zweiten Reihe Zeit, um übers Leben und dessen Sinn nachzudenken. Das macht es nicht ganz so schrecklich und lässt mich nur halb so verzweifelt zurück.

Ich muss jetzt noch einen Mustersatz und die Spitze stricken, dann ist der "Rumpf" fertig. Der Garnverbrauch wird aber weit über den angegebenen 850m liegen. Ich schätze mal, dass ich bei ungefähr 1200m landen werde. 

Nein, ich bin nicht extragroß und habe die Angaben für die kleinste Größe gelesen...hätte eigentlich passensollenmüssen...

Kommentare:

  1. toll Pia..
    die Übergänge ..da ist VOLLE KONZENTRATION gefragt..das glaube ich gerne.
    LG vom katerchen in den Tag

    AntwortenLöschen
  2. naja, aber wenn schon nix am muster stimmt, dann kann man auch nicht erwarten, dass die garnmenge stimmt, oder?:) vielleicht macht es das etwas positiver, dass es dich zur zeit gerade etwas vom rest ablenkt? saving grace sozusagen?

    viele gruesse - und ein besseres wochenende

    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Pia,

    schön ist es bei Dir :-)

    Oje... was für eine Mühe, da stimmte ja gar nichts. Aber es lohnt sich, der RVO wird wunderschön.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen