Dienstag, 26. November 2013

Das smartphönische Mäntel ...

...gegen Wind und Kälte wurde am Sonntagabend natürlich nicht fertig. Dafür aber gestern.


Am Sonntagabend musste ich noch so viele Dinge nebenbei machen, dass es einfach nicht gelang das Mäntelchen zu beenden. 


Zu diesen Dingen gehörte zum Beispiel der Umstand, dass ich mir immer wieder beim Stricken mit der linken Nadel unter den frisch gekürzten Fingernagel des rechten Zeigefingers pieken musste. Was ich so lange tat, bis das Blut unter dem Fingernagel hervorquoll und der Finger "Ach nö, nu hab ich keine List mehr" sagte. Irgendwie konnte ich ihn verstehen. Tröstete ihn blutsaugend und machte Feierabend. 
Die letzten acht Reihen oder so ähnlich bestritt ich dann gestern...mit immer noch übellaunigem rechten Zeigefinger...


Auf jeden Fall passt das Mäntelchen und das smarte Phone hat den Absturz bei der letzten Anprobe zum Glück gut überstanden...vielleicht ganz gut, dass ich nicht so groß bin...ist die Fallhöhe nicht so üppig...


Bei der Wolle handelt es sich um ein paar Gramm, wie viele genau, weiß ich nicht, das Teil hat sich des Wiegens entzogen, SoWo "GerneBunt in Schwarz" aus der Schönfärberei
Gestrickt habe ich mit NS 2,5 und ein freundliches Hebemaschenmuster, damit das Teil etwas dicker wärmer kompakter ist.

Kommentare:

  1. puste mal für das Fingerchen

    LG vom katerchen der das Mäntelchen sehr mag..nur das Opfer das du bringen musstet..
    lasse die Fingervon dem Muster..

    AntwortenLöschen
  2. schön ist es geworden, das Mäntelchen. Ich denke mal jetzt friert das Phone nicht mehr. Hier war heute früh alles bereift, sah toll aus.
    Liebe Grüße von Christiane.

    AntwortenLöschen