Montag, 14. April 2014

Ein Schlösser-Wochenende ...

... liegt hinter mir.

Am Samstag starteten wir mit der Besichtigung der neuen Residenz des Herzallerliebsten. Die ist hübsch, aber bildlos, weil noch unter anderer Herrschaft ... nein, nicht Paul.

Da es gleich um die Ecke ist, besuchten wir das Ahrensburger Schloss.



Ja, genau. Das ist das Teil mit der unbestechlichen Sonnenuhr. Das Schloss ist ein, wie ich finde, schnuckeliges kleines Teil und die schlössliche Wiese eignet sich gut zum Schattenwerfen ...




Das Bild könnte auch die Unterschrift "Machen sie mal eine typische Handbewegung" tragen. 


Und weil wir gerade so kulturbeflissen waren, sind wir am Sonntag aufgebrochen und haben das Schweriner Schloss ...


... besucht. Wenn man mal vom Wind absieht, war das Wetter traumhaft. Tolles Licht für viel schöne Bilder.


Damit es nicht nur so furchtbar malerisch aussieht, hier noch ein paar Renovierungsreste und dunkle, aber auch schöne Wolken mit spannendem Licht ... 



... und ein seitlich Frontansicht ...


Ich finde das Schloss sieht von hinten viel schöner aus. Muss wahrscheinlich so. Wozu bräuchte man sonst einen Schlossgarten?

Auf dem Rückweg haben wir dann noch in Ludwigslust am Schloss Halt gemacht ...

Blogger findet nicht, dass ich die Bilder vom Ludwigsluster Schloss zeigen soll ... Stimmt, ist auch besser so. Ist eh nicht so hübsch ... hat aber hübsche Lampenhalter ... vielleicht klappt es in einem weiteren Post ...

Kommentare:

  1. aber schöner als die SCHLÖSSER die an dem Brücken baumeln..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte mir noch: Irgendwoher kennst du das weiße Schlösschen vom ersten Bild.
    Ja, klar, wir waren letztes Jahr in Ahrensburg 1 Woche im Urlaub ;) Habt ihr auch die lungernden Entenhorden gesehen?

    AntwortenLöschen