Montag, 21. Juli 2014

Ja, doch ...

... es möglich vier Tage ohne Fernseher und ohne Internet, naja nicht ganz ohne ... mal schnell schauen, wo was bei Ikea in welchem Regal liegt, wie man am Rollo einen Kettenzug umbaut und die Telefonnummer vom Restaurant der Wahl suchen, das dann doch keinen Platz mehr ... und ohne stricken auszukommen. 
Stattdessen habe ich dem Herzallerliebsten aus dem Dreck und den Umzugskartons geholfen. 

Abends habe ich auf dem Balkon gesessen, den Abendhimmel bestaunt ... 



... und die jeden Abend gegen zehn nach zehn und halb elf vorbeifliegende Fledermaus freundlich gegrüßt. 

Am Samstagabend ist mir dann MickRich ... 



... zu geflogen ... weil ich gerade mal wieder nöhlte, dass der Ring an meinem Finger mickrig wäre, was er natürlich nicht ist ... mein Finger ist mickrich, wie soll da was anderes als mickrig ranpassen?

MickRich ist schon vor langer Zeit bei Ikea aus dem Regal geflogen, vom Herzallerliebsten vom Fußboden aufgehoben und nach Hause geschleppt worden. Dort fristete er ein dunkles Dasein im Schrank, weil er vergessen wurde. Aber zum Glück wurde er im Zuge des Umzugs wiedergefunden.

Gestern Abend sind MickRich und ich mit dem Bus wieder nach Hause gefahren. 


MickRich findet Bus fahren blöd, weil er zu klein ist und nicht aus dem Fenster kucken kann, wenn ich ihn nicht festhalte ... und ich wollte ihn nicht die ganze Zeit festhalten ... viel zu warm. 
Er hätte ja fliegen können, aber es war zu schwierig ihm den Weg zu erklären und ein Navi hat er nicht. 

Kommentare:

  1. Dann wünsche ich euch eine euligschöne Woche mit vielen Flugstunden für MickRich!
    Hier in Bremen hat es sich etwas abgekühlt, aber was heißt das schon bei immer noch knapp 24,0° Innentemperatur im 4ten. Stock o)))

    Bevor ich weiter jammere, fahre ich erst mit dem Rad zur Arbeit, dann zu mir (da ist es viel viel kühler weil Erdgeschoß) und dann stricke ich den 2ten. Hedwig-Socken weiter und schick liebe Grüße aus B. nach B.
    das D, o))))

    AntwortenLöschen
  2. Du solltest ihm schnellstens ein Navi sponsern, davon kannst Du dann auch profitieren, er findet dann sicher immer die kürzeste Busstrecke ;-)))
    Lieben Gruß
    Regina

    AntwortenLöschen