Samstag, 25. Oktober 2014

Es ist vollbracht!


So viele Wollknäule habe ich für die Jacke ... eigentlich ist es mehr ein Kurzmantel und irgendwann ist, es bei dem Gewicht, ein Langmantel und ich kann die Straße fegen ... entkleidet.

Gestern Abend habe ich die letzte Masche gestrickt und heute Morgen den letzten Stich getan. 


Der MickRich ist auch gleich in seine Tasche eingezogen. Ich musste ihn leider seines Wollknäuels verweisen, weil ich das für die Symmetrie zum Stricken der zweiten Tasche brauchte. Da ich ihm das Knäuel geschenkt hatte, konnte ich es ihm nicht einfach so wieder wegnehmen. Als Ersatz fürs Knäuel hat er ein lebenslanges Wohnrecht in der Tasche.


Passt wie angegossen. 

Das Stricken des Wollhaufens hat mir viel Spaß gemacht. Sogar so viel Spaß, dass ich die vordere Blende, nachdem sie fast fertig war, noch einmal wieder aufgezogen habe, weil mir schon Böses schwante von wegen der Schwerkraft. Die eingeleiten Maßnahmen reichten aber nicht aus, um die Blende am Leihern zu hindern. Also habe ich gestern Abend in die Blende und den Halsausschnitt ein paar "stützende ... zusammneziehende ...zusammenhaltende" Fäden eingezogen. Das Ergebnis ist höchst befriedigend ... und wenn man es nicht weiß, sieht man es auch nicht ... es sei denn man nimmt das Ganze genauer unter die Lupe. 


Das Einzige, das ich anders machen würde, wenn ich noch einmal die Wolle stricken würde, die sich sehr gut strickt, ich würde statt Nadelstärke 12 nur Nadelstärke 10 nehmen. Reicht völlig. Macht das Gestrick ein wenig dichter, ändert aber nicht so viel an der Maschenprobe.
1500g wiegt der Wollhaufen, der anständig fusselt und mich bestimmt ziemlich warm halten wird. Das werde ich nachher, wenn ich zu meiner Mutter fahre, gleich mal probieren ... fünf bis sechs Grad als Versuchstemperatur sind, glaube ich, ganz gut.  Dort werde ich mir auch gleich Schimpf und Schelte abholen, weil das, was ich da gemacht habe, so nicht geht und alles Mist ist. Ich finde es geht, wenn ich mal davon absehe, dass der Wollhaufen ein klein wenig aufträgt, ... aber wirklich nur ein bisschen. Das Beruhigende daran ist, dass ich selbst, wenn ich die fünf zu vielen Kilo weniger hätte, genauso fett aussehen würde.   

Für den Wollhaufen gibt es kein Strickrezept. Ich habe wie immer frei Schnauze, frei nach dem Motto: Versuch und Irrtum gestrickt. Die Größe liegt so ungefähr bei M bis XL.

Kommentare:

  1. Wunderschön geworden und so tolle Knöpfe und der MickRich paßt farblich bestens dazu :-)) Ein super kuscheliges Teil und viel Spaß beim Tragen und noch ein schönes angenehmes Wochenende wünscht Dir Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Holla ... soooo viele Knäulchen und so ein hübscher Kurzmantel ;-)
    Ganz ausgezeichnet.
    Da wünsche ich euch dreien kuschelige Stunden.

    LG Masch

    AntwortenLöschen
  3. Soooooooo viele Banderolen :-D wow,
    siehste und ich hab grad eine vermisst an meinem Sonderknäulchen, grins.
    Deine Jacke is echt klasse, vergiss nur nicht, beim Tragen, den Regen zu meiden.
    Wäre echt schade. Ich hoffe, du hattest viel Freude heut beim "Eintragen u sie hat dich gut warm gehalten. War ja echt frisch heut draußen.
    Ein Grüßle von umme Ecke sendet dir
    flo

    AntwortenLöschen
  4. warm und ein Unikat
    toll Pia und die Knöpfe passen wunderbar
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. Gelungen, schön und warm!
    Dazu lebenslanges Wohnrecht, jawohl ;-)

    Viele Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen