Freitag, 17. Oktober 2014

Heute kam ...

... der langersehnte Wollnachschub und als ich mich vorhin gierig niederließ, um endlich die Baumstämme zu schwingen, ist gleich erst einmal ein Knäuel abgehauen. 


Ich konnte gar nicht so schnell kucken, wie der MickRich hinter dem Ding her ist ...


... und es an sich rieß. 
Die Vermutung lag nahe, dass er das Knäuel sowieso nicht wieder rausrückt. Außerdem hatte der Herzallerliebste gesagt, dass ich dem MickRich etwas abgeben soll, weil er sich in dem schon zusammengestrickten Wollhaufen so wohlfühlt. Also habe ich dem MickRich ein Knäuel geschenkt. 



Die Entscheidung ist nicht die schlechteste. So sind dem MickRich die Flügel gebunden und er kann weniger Unsinn machen. 

Kommentare:

  1. oooo unsinn ich was so tolles pia und du hast brauchts doch noch Knäuel wenn du fertig stricken willst *Zwinker* nah gutes weiterstricken!!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Mickrich im "Reserver-Notknäuel" sozusagen! Mal schauen, ob du es noch brauchst und ob er es dann wieder herausrückt - so mehr oder weniger freiwillig"! Evtl. sollte ich meine kleine Motzeule auch mal in so ein Knäuel stecken - ist schön warm und ich bin vom Gemaule dann verschont!

    Schönstmöglichen Strickspass und ein schönes Wochenende wünschen aus Bremen

    Dörte & das PaH III.

    AntwortenLöschen
  3. Nun ja, sein Gesichtsausdruck schwankt zwischen: yeah, ich habs geschafft und das Knäuel ist MEINS ... und der Erkenntnis, dass er damit ein Eigentor geschossen habne könnte.
    In diesem Sinne.... eine gute Woche
    wünscht Sabine

    AntwortenLöschen