Sonntag, 17. Mai 2015

Normalerweise ...

... könnte ich mich in einer halben Stunde aus dem Linienbus Berlin-Hamburg ... Hamburg-Berlin schälen, einmal recken und strecken und dann der S-Bahn entgegen streben, die mich meinem Bett näher bringt.
Leider ist heute nicht normalerweise und ich hänge noch auf halber Strecke auf der Autobahn und muss mich langweilen ... ... ...

Der Bus, besser gesagt sein Inhalt wird immer stiller, weil immer mehr der mitfahrenden Menschen einschlafen. Der einzige desssen Radio immer lauter wird, ist der Busfahrer. Hoffentlich ist er nicht so wie ich. Dann ist das ein sicheres Indiz dafür, dass er immer müder wird.
Vielleicht sollte ich fahren. Seltsamerweise bin ich heute gar nicht schläfrig. Sonst fallen mir schon nach den ersten Metern monotoner Auto- oder Busfahrten die Augen zu.

Ich muss mich immer noch langweilen ... ... ...

Ich könnte meine Sitznachbarin wecken, ihr sagen, dass ich eigentlich keine Lust mehr habe mit ihrer Jacke zu kuscheln und sie, wenn sie dann eh schon mal wach ist, auch gleich fragen, ob wir bald da sind ...

... vielleicht muss ich mich dann nicht mehr langweilen ... ... ...

... eigentlich wollte ich gegen die Langeweile lesen, aber die LeseApp auf meinem Tablet lässt beim Umblättern immer zwei Seiten aus. Zuerst dachte ich, ich hätte die Größe und die Fantasie das zu kompensieren...automatisch aufzufüllen, aber leider bin ich klein und fantasielos. Dafür ist jetzt die halbe Stunde um, nach der ich mich normalerweise aus dem Linienbus Berlin-Hamburg ... Hamburg-Berlin hätte schälen, einmal recken und strecken und dann der S-Bahn entgegen streben können, die mich meinem Bett näher brächte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen