Mittwoch, 29. Juli 2015

Es war eine lange, aber an sich keine schwere Geburt ...


Gestern Abend erblickte der zweite Socken das Abendlicht dieser Welt. Obwohl die Geburt der beiden Socken zeitlich recht weit auseinander liegt, haben sie sich doch als Paar erkannt.


Es handelt sich um zweieiige Zwillinge. Beim zweiten Socken habe ich das Gundelmuster nicht wie gewohnt von rechts nach links begonnen, sondern von links nach rechts. Macht nicht so den großen Unterschied, aber mir war so.


Es ist schon erstaunlich, wie lange so ein Paar Socken dauern kann. Das Paar habe ich irgendwann Mitte Mai angefangen ... warum das so lange gedauert hat, könnte ich mit vielem erklären ... zum Beispiel muss ich mir dauernd die Fingernägel lackieren und mit Nagellack, der trocknen soll, lässt es sich schlecht stricken ... ich muss lesen, also im Moment gerade nicht, aber zwischendurch habe ich vier Bücher am Stück verschlungen und Stricken und Lesen geht zwar zusammen, macht aber nicht wirklich Spaß ... mir jedenfalls ...
... immerhin haben die Socken schon eine Menge gesehen, weil ich sie während des Strickprozesse oft mit mir herumgetragen habe ohne dann daran zu stricken. Es ist aber wirklich nicht so, dass ich sie nicht lieb habe. Ganz im Gegenteil. Ich mag sie sehr! 


Sockendaten: 
  • Gr. Meine ... seit langer Zeit passt ein Sockenpaar mal wieder wirklich und ist nicht zu groß oder zu weit
  • Gewicht: magere 58g
  • SoWo "Nails" aus der Schönfärberei
  • gestrickt mit dem bunten Knit Pro Gehölz NS 2,5 ... eine Nadel ist in diesem Spiel bestimmt NS 3, die ist dicker als die anderen
  • Muster: Ja, doch, gerne ... Gundel

Kommentare:

  1. Liebe Pia
    die Socken sind toll geworden auch wenns was länger dauerte aber macht nichts sie rennen ja nicht davon, lesen muss auch mal sein udn wenns spannend ist bleibe ich auch oft dran...
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das erinnert mich wieder sehr daran das ich dieses Muster auch auf den Nadeln haben wollte.

    Wunderschön ist das Sockenpaar.

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Und sie sehen einfach nur toll aus.

    AntwortenLöschen