Freitag, 13. Mai 2016

Gegen den schon am Vormittag ...

... aufkeimenden Hunger gab es abends Sommerrollen ... irgendwie ein interessantes Wort mit den vielen Buchstabendopplungen.





Es ist immer wieder erstaunlich wie viel Arbeit so kleines Essensgedöns macht. Angefangen bei der dazugehörigen 
Nuoc Cham Soße für die man erst einmal Chili, Knoblauch, Ingwer und Zucker im Mörser mörsern muss. Das ist für die zarten ...muhaha... Handgelenke ziemlich anstrengend, aber optisch sehr ansprechend ...





... und es riecht sehr, sehr lecker. 

Danach und zwischendurch und mittendrin muss das ganze Gemüsezeugs in ordentliche ... jedenfalls müssen sie bei mir ordentlich sein ... Stifte geschnitten werden. 



Der Salat gewaschen, die Kräuter gezupft und  die Nudeln eingeweicht werden. Im Hintergrund brät auch noch das vorher eingelegte Fleisch in der Pfanne. 
Und wenn man dann all die Vorbereitungen getroffen hat, kann man sich ans Werk machen und endlich die Rolle basteln. Weil all die Arbeit für einen allein eigentlich viel zu viel ist, habe ich dem großen Mitbewohner ein paar abgegeben. Das Kind isst so etwas leider nicht. 



Wie gut, dass es gar nicht weiß, was es Leckeres versäumt. 

Kommentare:

  1. Hmmm, läägga... Isst man die Tüten drumherum eigentlich mit?
    Und kann es sein, das Du auf Schrumpf-Trip bist? Wenn ja, Glückwunsch, ich auch. Wir können ja dann versuchen, uns gegenseitig zu motivieren; wobei meine Waage allein schon ein super-super-Motivator ist :-(
    Liebe Grüße und komm gut ins laaange Wochenende
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Tüten außenrum ist man mit. Das sind Reisblätter.
      Ich bin nicht auf dem Schrumpftrip. Ein bisschen Schrumpfen wäre zwar fein, funktioniert aber im Moment nicht.
      Ich esse freiwillig und gern so ein Zeug ... als sinnvolle Ergänzung zum Süßkram :O)).
      Liebe Grüße ins laaaaaange Wochenende
      Pia

      Löschen
    2. ...gnarf... tausche mindestens ein s gegen ein ß oder füge ein zweites s ein ...

      Löschen
  2. nah lecker ist das für das Geschnippelei und möserei wenigstens!
    Ich wünsche dir schöne Pfingsten!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Pia, kommt in die Soße auch die Fischsoße rein? Hast Du ein Rezept evt. für mich? sabbernde und neugierige Grüße aus dem Städtchen am Münsterlandrand

    AntwortenLöschen
  4. Weißt du, alte Omas tun sich schwer mit Gehirnjogging. Aber an deinen Fotos und deinem Header habe ich jetzt auch erkannt, wer du bist. Die Fotos kamen mir von Instagram so bekannt vor ...
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen