Montag, 30. Mai 2016

"Sie mekkan ...

... jaanich. Aleene dafüa würd ick Ihnen einen früheren Termin jeben, wenn ick eenen hädde."

Warum sollte ich meckern?

Das ich nicht allein auf der Welt bin, ist mir zwischendurch schon das eine oder andere Mal aufgefallen und wenn das Kind wirklich schlecht kucken kann, kann es das in sieben Wochen auch noch.
Also Gemach und nur keine Aufregung.

Und wenn es ein Notfall wäre, bin ich mir sicher, dass ich umgehend einen Termin bekommen hätte. Natürlich mit Wartezeit, aber einen Termin.


Nachtrag: Beim Optiker ... mehreren ... waren wir vorher. Der/die will/wollen aber keinen Sehtest machen, weil das Kind noch nicht volljährig ist und die Kasse somit im Bedarfsfall die gesamte Brille zahlt ... ja, ich hätte es auch hübsch gefunden, wenn sie einen gemacht hätten ... ja, den Ärger habe ich schon hinter mir ... bis ich mit schmollen fertig war, hat es mehrere Wochen gedauert ... bis ich eben heute, wo ich mich durch gerungen habe und auch mal dran gedacht habe einen Augenarzttermin zu machen, ... und wenn ich nicht eile, darf ich andere auch nicht drängeln ... 

Kommentare:

  1. Trotzdem finde ich es schon krass, daß man oft so extrem spät erst Termine bei Ärzten bekommt. Seufz.
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. "wenn et Kind bloß schlecht kucken kann, denn jehn'se mal zun Optika, der macht ne schicke Brille!" . so hätte der gute Rat der netten Telefonfee eigentlich lauten müssen - meine erfahrung.
    Liebe Grüße
    Regina mit Strom weg wegen Blitz ööörkss....

    AntwortenLöschen
  3. Wenns bloß um eine Brille geht, würde ich auch zum Optiker gehen. Bei meinem Augenarzt macht auch der Optiker in der Ordination den Sehtest und beim Arzt wird nur kurz "Befund" besprochen und Verordnung unterschrieben.
    Lg

    AntwortenLöschen