Freitag, 10. Juni 2016

Ich hab einen Plan, ...

... einen Hygieneplan. 

Der nun aufgehangene Hygieneplan macht deutlich, dass wir es hier in der KG-Praxis mit der Hygiene sehr ernst nehmen ... 
... das einsame, von mir versehentlich einlaminierte Haar und der kleine ebenfalls versehentlich einlaminierte Staubkrümel können die Patienten nicht mehr kontaminieren. 

Für die Erstellung dieses Planes, die gerade mal eine Viertelstunde gedauert hat, habe ich über zwei Jahre Anlauf gebraucht ... aber nun musste ich ran. 
Alle zwei Jahre kommt die Berufsgenossenschaft in die Praxis und prüft. Am Mittwoch nach meinem Urlaub ist es mal wieder so weit und der Mann von der Berufsgenossenschaft kommt und der will so einen Plan. Nun hat er einen Plan. 
Ich bin sogar so frei oder besser unfrei und komme auf Wunsch meiner Chefin auch an diesem Tag. Obwohl es mein freier Tag in der Woche ist. Was tut man nicht alles, wenn die Chefin auch die große Schwester ist ... bleibt ja quasi in der Familie. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen