Mittwoch, 14. September 2016

Eine aufreibende Beziehung ...

... gingen heute Morgen die neuen Laufschuhe mit den Socken ein ...

Oh Gott! Was ist das Foto grottenschlecht! 'Tschuldigung!

... fein.
Noch feiner wäre es gewesen, wenn die Schuhe nicht auch noch an meinen Fersen Blasen gerieben hätten. Gut, damit war zurechnen. In neuen Schuhen bekomme ich immer erstmal Blasen. Gehört bei mir zum Leben dazu, wie früher das Gebrüll meines Kind, wenn es sich an etwas neues, wie etwa Kindergarten oder Schule, gewöhnen musste. Da ich mir ziemlich sicher war, dass meine Fersen brüllen würden, habe ich vorsorglich zwei Pflaster mitgenommen und so konnte ich nach einer kurzen Klebepause meinen Weg fortsetzen.
Die Hüfte findet die neuen Schuhe klasse und hat unterwegs fröhlich gesungen: "Warum hast du die nicht früher gekauft?" Ich mag sie auch. Es ist in der Tat ein ganz anderes Laufen. Leichtfüssig, fast schwebend und am Ende habe die Beine so schön gesummt. Ein Zeichen für alles richtig gemacht.

Nach dem Laufen verzog ich mich mit meinem morgendlichen Milchkaffeeeimer bewaffnet zum Abdampfen auf den Balkon. Am frühen Morgen ist es wirklich nett draußen und am frühen Morgen mag ich auch diesen komischen SpätHochSommerHerbst. Aber nur maximal bis zehn. Danach ist es mir viel zu warm. Darum habe den Balkon jetzt der Wäsche überlassen. Soll der doofe, viel zu heiße SpätHochSommerHerbst was Sinnvolles tun und die Wäsche trocknen.

Das Kind hat vor Kurzem irgendwo ein paar Erkältungsviren getroffen und musste diese unbedingt mit nach Hause bringen. Augenscheinlich ist unserer Kontakt trotz der Volljährigkeit des Kindes immer noch so eng, dass ein paar dieser blöden Viren auf mich übergesprungen sind. Nichts Wildes, aber bei der Hitze ist selbst nichts Wildes sehr unangenehm. Die Nase juckt, brennt und läuft dezent. 
Der Kopf hingegen brummt sehr laut. Das tut er bei der Wärme seit Tagen ständig, aber jetzt hat er in der Tat noch einen Zacken zugelegt und ich habe das Bedürfnis mich abzulegen.
Da das aber nicht geht, habe ich gegen das Kopf-auf-den-Tisch-knallen während man in der Telefonwarteschleife mit scheußlicher, viel zu lauter Musik hängt (ich merke gerade, dass ich heute überaus positiv gestimmt bin ...) nebenher beim Warten gekritzelt ...



Ich gehe stark davon aus, dass es sich hierbei um den frühen Vogel auf der Flucht handelt ...

Genug geplaudert. Es ruft nach mir ... und Nase putzen muss ich auch mal wieder ... 

Kommentare:

  1. Gute Besserung.
    Blasen in neuen Schuhen sind pflicht ;)) , jedenfalls bei mir.Hoffe du behälst deine gute Laune.

    AntwortenLöschen
  2. sind das extra Löcher für den grossen Zeh davorne.. kitzel dich mal dran!
    Toll dass die Schuhen so wirken für deine Hüfte.. früher hatte ich auch immer Blasen an den Füssen seit ich hier wohne im Norden nicht einmal( da bin ich aber froh auch drüber)
    Ja ich gehe Morgens genauso aus dem Haus bis 10 Uhr und Abends ab 7 Uhr wieder so kann man es aushalten gelle!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das erwachsene Kind soll seinen Kram bei sich behalten. Erwachsen ist erwachsen. Basta.
    Ich hoffe, deine Füße sind bald wieder fein, damit du dich fleißig in den neuen Schühchen bewegen kannst. Schick!
    Liebe Grüße zu dir!

    AntwortenLöschen