Donnerstag, 1. Dezember 2016

Ich bin total stolz auf mich!

Zum ersten Mal in diesem Jahr ist es mir gelungen meinen wunderschönen, großen EulenWandkalender am 1. umzublättern ... immerhin. 

Zum ersten Mal ist es mir gelungen das Datum meiner Armbanduhr nach einem Monat, der nur dreißig Tage hat, am 1. auf den 1. umzustellen. 

Ich sollte immer ein Bild von meiner Uhr machen, wenn ich das Datum erkennen will. Geht deutlich (jaja, ist nicht ganz scharf, aber dafür ist zu wenig Licht vorhanden), weil sie größer ist als in Natura

Nicht dass das wirklich wichtig wäre. Das Datumfenster ist so klein, dass ich selbst mit Brille Schwierigkeiten habe es zu erkennen. Außerdem kann es gut sein, dass jetzt wieder nur einen halben Tag das richtige Datum angezeigt wird. Die Uhr ist nämlich sehr eigen. Wenn man nicht zum richtigen Zeitpunkt ... am für sie richtigen Zeitpunkt ... an der Krone dreht, hört der Tag für sie einfach schon früher auf oder auch später. Nach dem letzten Datumsdreh war bei ihr immer Mittags um Zwölf schon der nächste Tag. 

Kommentare:

  1. Hihi, die haben manchmal wirklich ein Eigenleben, dies Uhren !
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schmunzel, ja, die Zeit vrgeht mitunter dann schneller als gedacht ;-)
    ICH liebe meine uralte Skagen-selbst-mitgebrachte-Dähnenuhr immer noch ♡.

    Gruseliges MISTWETTER und zum Trotz.....
    fröhliche Grüße zu dir umme Ecke.
    Flo
    Ps. Schön kurz die Haare ,-)

    AntwortenLöschen
  3. Haha! Die Zeit geht eben vorbei, wie sie will!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen