Mittwoch, 14. Dezember 2016

Was waren das für schöne Zeiten, ...

... als mir das Trüb-und-Grauslig-Wetter bis Januar nichts anhaben konnte, sondern mir gelinde gesagt am Popo vorbeiging.  
Vielleicht liegt es am zugenommenen Umfang des Popos (kommt man nicht mehr so leicht dran vorbei), dass es nicht mehr so ist und mir das Trüb-und-Grauslig-Wetter schon seit Oktober ganz furchtbar aufs Gemüt schlägt.
Vielleicht schlägt mir auch gar nicht das Wetter aufs Gemüt und macht das Leben arg beschwerlich, sondern es ist das Leben selber. Das wäre aber ganz fies und gemein, weil das Leben eigentlich gerade fast gar keinen Grund hat.

Ach Mist! Es drückt heute wieder gar sehr ... wer auch immer dafür verantwortlich ist. 

Kommentare:

  1. das blöde grau und nebelig drükt mir auch meine Laune weil ich will endlich mal wieder richtig Fahrrad fahren in der Sonne obs Kalt ist egal aber bei der dicken Suppe bekomme ich keine Lust. Mal schnell auf dem Markt gelaufen und zum Einkausladen das wars. Das Meer ist nicht mehr vorhanden bei dem Dunst, da machts einen auch die Laune hee ... und das Leben wäre so super wenn das mal was aufhellen würde!
    Siehste zwei Gemüter beisammen *lach* jetzt haste mich zum lachen gebracht juhepdee
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ich überleg grad.... ob ich überhaupt noch die "Lust-Kraft heut hab, einen Kommi zu schreiben ;-) Wenn meine Tastatur hier aufm Tablet nicht beleuchtet wär, würde ich die ohne zus. Beleuchtung kaum erkennen. Dusterduster....grrrrr. Vielleicht sollte ich mir heut die Decke übern Kopf ziehen....wobei....viel dunkler wärs dann auch nicht, nur kuscheliger.
    Alles irgendwie egal, meine Moral ist auch im Keller, passt doch, denn da isses ja uch NUR duster.
    Hmtja....oder...
    Manchmal frage ich mich so um mich rum denkend....wars nicht früher genausoooo mit dem Wetter, ich hatte nur keine Zeit drüber nachzudenken?
    Das werde ich jetzt mal ausgiebig und ganz gemütlich auf meinem Sofa, bei ner Tasse Tee mit mir ausdiskutieren, jawoll.
    Licht an Spot an.... Winkegrüßle zu dir
    Umme Ecke.... Flo

    AntwortenLöschen
  3. Mir gehts genauso. Bei grauem Wetter wird in mir auch alles grau. Ich rück mal mit meinem Strickzeug näher an dich ran. Leuchtende Farben!

    AntwortenLöschen
  4. heute vormittag habe ich auch gedacht, es wird überhaupt nicht hell, aber gegen 15.00h kam ein wenig die sonne heraus und wir wrden morgen Richtung Radevormwald fahren und dort das erste Mal einen Weihnachtsbaum direkt vom Feld äh Wald - Schonung etc. aussuchen und sogar wenn wir möchten selbst absägen. Bin schon so gespannt und es soll morgen besseres Wetter sein. Ich freu mich schon sehr. Liebe Grüße und bis morgen

    AntwortenLöschen
  5. Ja, dieses Mistwetter verlangt schon allerhand an Durchhaltevermögen... Allerdings hatten wir heute den Beweis, dass der Optimist auch mal belohnt wird - bei Nieselgrau sind wir heute morgen kurzentschlossen in bedingungslosem Vertrauen (Männe jedenfalls, ich weniger) in den gestrigen Wetterbericht gen Norden auf die Insel Usedom gestartet. Der Pessimist in mir wollte eigentlich noch hinter Prenzlau lieber umkehren aber der Optimist neben mir sprach: nix da! Und er hatte recht. strahlender Sonnenschein und lustiges Wellenrauschen begleiteten einen herrlichen Spaziergang den menschenleeren Ückeritzer Strand entlang...
    Vielleicht solltest Du Dir sowas auch mal antun - wobei das bei Dir ja so spontan leider nicht geht...
    Liebe Grüße und Ohren hoch!
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal weiß man selber nicht, warum einem alles zuwider ist. Da will man einfach seine Ruhe und ein anderes Leben haben.

    AntwortenLöschen