Donnerstag, 9. Februar 2017

Aus dem Leben einer Mimose

Draußen ist es grau, -5° und es weht ein eisiger Wind, der es gefühlt mindestens noch einmal fünf Grad kälter macht (-5° + -5° = -10° ... ja, genauso fühlte es sich an). Mir tränen die Augen und beim Atmen schmerzen die Nasennebenhöhlen. Wenn ich mein Tuch zum Schutz gegen die Kälte über die Nase ziehe, damit ich besser atmen kann, muss ich die Brille abnehmen, weil sie von meinem Atem beschlägt ...

Winter ist doof! 

Kommentare:

  1. hihihihii so sehe ich gleich aus wenn ich los radel und dann in den Laden rein meine Brille abgenommen und erst mal alles aufreissen und Handschuhe Mütze aus. Oft bin ich zu faul renne druch den laden udn an der Kasse stehe ich und stehe ich schwitze plötzlich udn denke o man ist das eine Qual aber draussen brauch ich es. Nur die doofe Heene vor mir soll mal sich was beeilen oman wie lange noch gehe ein wie ein Primelchen ohne Wasser....
    Ja und wenn ich vorne an die Elbe komme o da weht einen fast der Kopf ab und zu lange nicht bewegt wegen fotografieren dann erfriert sogar die laufende Nase ein...
    nahja am Sonntag wirds wärmer keine minus Grade mehr...
    ich hoffe du ruhst dich aus gelle!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist es auch heute früh sehr frisch gewesen, ca. 1°C, aber die Sonne scheint ganz herrlich und ich schicke Dir ganz viele Strahlen, damit Du morgen fit bist und nach Hamburg fahren kannst. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen