Mittwoch, 15. Februar 2017

Ich leide gerade an einem schlechten ...

... Paketdienstkarma. Man ist zurzeit nicht gewillt Dinge an mich zuzustellen. 

Neulich bestellte ich vier Blauglanzkastenformen bei Getreidemuehlen.de. Das war an einem Donnerstag. Da ich vor 16:00 Uhr bestellte, hatte ich das große Glück, das die Dinger noch am selben Tag versandt wurden. Großartig. Ich bekam sogar eine Sendungsverfolgung per Mail. 
Freitagmorgen waren die Formen tatsächlich schon in Berlin. Mussten nur ins Zustellfahrzeug geladen werden und zu mir gebracht werden. An sich nicht so schwer. Also ein bisschen schon, weil die Backformen nicht ganz leicht sind ... vier Stück knapp unter fünf Kilo mit Verpackung, aber durchaus zu bewältigen. 
Als ich auf Arbeit war, bekam ich eine Mail, in der stand, dass sie mein Paket leider zurücksenden müssen, weil es nicht den Versandbedingungen entspricht. Äh? Ja! Sehr seltsam. Vor allem weil ihnen das einfiel nachdem sie es schon von A nach B transportiert hatten. Ich war mir auch ziemlich sicher, dass es nicht das erste Paket mit diesem Inhalt war, das von der Firma versandt wurde und sie ziemlich sicher wissen, was sie tun müssen, damit es gut ankommt. 
Nach der Arbeit zu Hause angekommen, schrieb ich ein Mail an Getreidemuehlen.de  und schilderte ihnen mein Problem. Dort reagierte man postwendend, erklärte mir, dass das sicher nicht sein kann, weil es sich um ein ganz normales 0815 Paket ... viereckig, Karton, fünf Kilo, außerdem haben sie eine Paketflat und da spielt das Gewicht zwischen 2,1 und 31,5 Kilo sowieso keine Rolle ... handelt, wie sie es mehrmals täglich verschicken und welches bisher immer den Versandbedingungen entsprochen hätte, aber das wäre gar nicht schlimm, weil sie mir umgehend ein neues Paket schicken. Sollten ich wie durch ein Wunder trotzdem zwei Paket bekommen, möge ich bitte bei einem die Annahme verweigern. Alles gut, alles fein. Neues Paket los, neue Paketverfolgung. 
Die Paketverfolgung sagte am Samstagmorgen, dass das Paket in Berlin gelandet war und dass es sogar um 07.56 Uhr ins Zustellfahrzeug geladen wurde und an diesem Tag ausgeliefert wird. Gut, fein, prima. Ich sorgte dafür, dass immer jemand zu Hause war und machte mich auf den Weg, die Dinge des Lebens zu erledigen ...
Als ich damit fertig und wieder zu Hause war, wartete leider noch kein Paket auf mich, aber gut so ein Samstag ist auch länger. Um kurz nach 16:00 Uhr schaute ich dann mal wieder in die Sendeverfolgung und durfte lesen, dass das Paket leider nicht zu gestellt werden konnte und dies am nächstmöglichen Werktag erfolgen wird. Von dieser Erkenntnis hart getroffen und enttäuscht, läutete ich das somit Toastbrot backfreie Wochenende ein. 

Am Montagmorgen zeigte ein Blick auf die Sendungsverfolgung, dass das Paket wieder ins Zustellfahrzeug geladen wurde und an diesem Tag ausgeliefert werden sollte. Erstaunlicherweise bekam ich auch noch eine Mail für das ersten Paket, das sich angeblich ja schon auf dem Rückweg befand, in der stand, das auch dieses Paket ins Zustellfahrzeug geladen wurde und ebenfalls an dem Tag zugestellt werden sollte. Seltsam! Es entsprach nämlich immer noch nicht den Versandbedingungen und wurde laut einer anderen Zeile immer noch zurückgesandt. 
Gegen zehn an diesem Tag stand tatsächlich der Fahrer mit zwei identischen Paketen von Getreidenmuehlen.de vor mir. Er kuckte ein wenig verwirrt, als ich für das eine Paket die Annahme verweigerte, aber bevor wir in tiefere Gespräche abtauchen konnten, hatte ich mit dem einen Paket im Arm schon die Wohnungstür geschlossen.

Wenn jetzt der geneigte Leser denkt, die lange langweilige Geschichte wäre fertig, dann irrt er. Ich hatte nämlich bevor ich die Backformen bestellte schon etwas bestellt und zwar mein Hochzeitsoutfit. Dort hatte sie es nicht ganz so eilig mit dem Versand. Zirka zehn Tagen nach meiner Bestellung hatte ich mal höflich nachgefragt, wie es den mit dem Versand aussehen würde. Ich hätte es zwar noch nicht ganz so eilig, aber wenn sie es bis zu dem und dem Tag nicht schaffen würden, würde ich von meiner Bestellung zurücktreten, weil ich mir dann etwas anderes suchen muss, damit an meiner Hochzeit etwas anzuziehen habe. Diese Mail wirkte irgendwie Wunder und sie brachten meine Bestellung auf den Weg. Das war am Dienstag nach dem Montag mit der erfolgreichen Zustellung der Backformen. Auch zu dieser Bestellung gab es eine Sendungsverfolgung ... gleicher Paketdienst. Am Mittwochmorgen war das Paket in Berlin und wurde um 08:33 Uhr ins Zustellfahrzeug geladen. Wieder war jemand den ganzen Tag zu Hause. In diesem Fall sogar ich, weil ich mich faul krank auf dem Sofa herumdrückte. Das war nämlich letzten Mittwoch. Um 15:18 Uhr bekam ich eine Mail, dass sie das Paket leider nicht persönlich zustellen konnten und es nun in eine Postfiliale liefern. Toll! Wirklich super! Die Postfiliale war nicht etwa, wie sonst zumindest üblich, mehr oder weniger gleich ums Eck. Nee, die war am Arsch der Welt. Ganz anderer Bezirk.
Wäre es nach mir gegangen, hätte ich den ganzen Kram dort verrotten lassen, beziehungsweise zurück gehenlassen wegen Nichtabholung. Ich hatte nicht mehr die geringste Lust auf das Paket. Der Herzallerliebste hat mich dann überredet, mich doch auf den Weg zu machen und das Ding abzuholen. Das tat ich am Donnerstag bei eisiger Kälte mit zweimal Umsteigen und langem Fußmarsch. 

Als ich das Paket zu Hause öffnete, musste ich leider feststellen, dass die Schuhe, auf die ich mich am meisten freute, weil ich mich ganz schrecklich in sie verliebt hatte, nicht im Paket waren. Echt blöd. Doof. Ärgerlich. Immerhin passte der Rest und die Rechnung und der anhängende Papierwust sagte, wenn man lange genug suchte, dass die Schuhe nachgeliefert werden.

Am Wochenende in der Mittelstadt vor den Toren Hamburgs beim Herzallerliebsten überkam mich dann so ein seltsames Gefühl, dass das mit den Schuhen vielleicht nicht klappen wird und machte mich im Netz auf die Suche nach Ersatz. Es war nicht einfach und ich fand sie auch nicht in der eigentlich gewünschten Farbe, aber ich fand sie. Und weil sie nur noch in geringer Stückzahl vorhanden waren, habe ich sie bestellt. Ein Paar könnte ich immer noch zurückschicken.

Die Schuhe wurden am Montag versandt. Dieses Mal ein anderer Paketdienst, aber auch mit Sendungsverfolgung. Die Schuhe waren Dienstag früh, also gestern in Berlin. Die Schuhe wurden auch ins Zustellfahrzeug geladen und sollten zwischen 13:34 - 14:34 Uhr zugestellt werden.
Die Schuhe befinden sich auch heute noch an der gleichen Stelle in der Zustellung wie gestern Morgen. Leider ist diese Stelle nicht bei mir. Es gibt keine weitere Spur von den Schuhen. Beim Paketdienst sprich niemand mit mir. Beim Versender auch nicht. 


Inzwischen bin ich so weit, dass es mir scheißegal ist, was mit den Dingern passiert. Trägt sie irgendwann irgendwer hier vorbei, ist es okay. Trägt sie irgendwer irgendwann wohin auch immer, ist es mir schnurz. Ich gehe sie nicht einsammeln. Sollen sie zurückgehen. Ich lasse mich auch dieses Mal nicht überreden sie einzusammeln. Lieber heirate ich barfuß, in alten Schuhen oder in was auch immer. Mir doch egal.

Gestern Morgen kam übrigens noch eine Mail von den anderen Schuhen. Man kann sie leider nicht mehr liefern ... die sind alle doof!

Kommentare:

  1. Du Arme.....

    unser Haus verschwindet immer sobald ein Paketdienst in die Strasse einbiegt,so das der arme Paketbote die Adresse nicht findet.
    lg carlinda

    AntwortenLöschen
  2. Och nöööööö,
    aber, geteiltes Leid ;-).
    Hier haben wir diese Erfahrungen ganz oft schon in dieser Form durch.
    Entweder Mails ohne Ende... konnte nicht zugestellt werden... also weil die DHL es nicht "gepackt hatte. Oder, wie Letztens...keine Benachrichtigung im Kasten, aber zum Glück aus der Nachverfolgung ersichtlich, Paket liegt in der Filiale "sowienoch. Mit ausgedruckter Mail zur Post, der staunte nicht schlecht :-D und grinste nur auf die Nachfrage weshalb keine Benachrichtigung bei uns im Kasten war. Klasse auch....wir waren nicht aushäusig, keine Ahnung, offensichtlich stehen die Boten so unter Druck, oder sind lustlos, tja, was willst machen. Ich versuche inzwischen grundsätzlich einen anderen Dienst zu wählen, die DHL muss ich nicht mehr haben.
    Grübel.....mitohne Schuhe zu Trauung? Im Sommer.... das wärs doch ;-))))
    Bleib fröhlich

    Grüßle zu dir umme Ecke
    Flo

    AntwortenLöschen
  3. oh Pia, das ist sowas von sch...e, im Augenblick haben wir ziemlich Glück mit unseren Paketdiensten, allerdings warte auch ich noch (fuß)händeringend auf ein Paket mit Schuhen, in die ich mich auch verliebt habe und ich habe noch drei Wochen bis zu dem Tag wo ich sie tragen möchte. Das liegt aber nicht am Paketdienst sondern am Lieferanten, der etwas von Mitte Februar gefaselt hat. Naja, das war gestern und ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Bin gespannt wann Deine bei die auftauchen, vielleicht kommen sie zu Fuß, damit Du sie nicht mehr einlaufen mußt ;-)) Liebe Grüße und ich drücke Dir die Däumchen. Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Himmel, was ein Theater, aber Ihr seid doch keine No-Go-Area, oder? Nee, da kann man schon die Lust auch auf das tollste Outfit verlieren und was die SChuhe betrifft, würde ich genauso reagieren - lieber barfuß vor den Altar als dieses Drama. Da haben wir es hier in Fernost viel besser; unsere Post, die alles bringt, kommt zwar kaum mal vor 16 Uhr, dafür hat sie alles an Bord, immer gute Laune und immer Lust auf ein Schwätzchen - deswegen kommt sie ja so spät ;-))
    Ich drück Dir die Daumen, dass Du noch rechtzeitig zu schicken Schuhen kommst und den ganzen Ärger schnell vergessen kannst.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde ausrasten! Buäh!
    Ich hoffe, alles wird noch gut bis zur Hochzeit und an der Hochzeit!
    Viele liebe Grüße!
    Linda

    AntwortenLöschen