Dienstag, 21. März 2017

Die letzte Nacht ...

... habe ich so wenig zum Schlafen gebraucht, dass ich sie glatt nochmal benutzen könnte. 


  • Ab Viertel nach elf war ich ungefähr alle halbe Stunde auf dem Klo. Wahrscheinlich haben mich die kalten Füsse gefriergetrocknet. 
  • Das war echt lästig. Um 5:13 Uhr habe ich die Nacht für beendet erklärt und mich geärgert, dass es durch die blöde Zeitumstellung demnächst um diese Zeit wieder dunkel ist. Heißt es doch wieder im Dunkeln aufstehen. Mist!  
  • wenn ich noch zwei Krokenzieher ... zwei Spiralen an die oberen Zipfel des Wollhaufens häkele, ist das Tuch fertig und ich kann es/mich hinten mit den Korkenziehern verschließen (verkehrte Welt)
  • ich werde als Ehefrau in den Norden ziehen, aber noch nicht jetzt. Erst muss das Kind mit der Schule fertig sein - er bastelt gerade am Abi - und sich überlegt haben, wie der Weg weitergeht. Auf gut Deutsch/auf besser Deutsch mit Pia/Mama: Ich muss erst noch meinen Bildungsauftrag erfüllen
  • nein, meine Mutter kommt nicht zur Hochzeit. Sie weiß noch nicht einmal etwas davon. Wenn sie es hinterher erfährt, ist es noch früh genug und im Grunde interessiert sie es auch nicht und mitkommen würde sie auch nicht wollen. Dafür müsste sie Bus oder Bahn fahren und sich neben fremde Menschen setzen und beim Essen würde ich ihr den Wein nicht gönnen ... würde ich in der Tat nicht, weil ich aus Jahrzehnte langer Erfahrung nur zu gut weiß, was der mit ihr macht und das es kein Halten gibt, was ich nicht mit anschauen möchte, weil ich es zu gut kenne
  • weil ich aber eine brave Tochter bin, gehe ich ihr heute zum Geburtstag gratulieren, mit ihr einkaufen, ihre Jalousie reparieren, putzen und mir anhören, dass sie nie so alt werden wollte und das es ganz erstaunlich ist, dass sie überhaupt so alt geworden ist, obwohl sie immer so krank war ... die schlimmste Erkrankung war die Entfernung der Gallenblase und ihre Empörung darüber, dass sie schon am Tag nach der OP alles, bis auf Kohl und Zwiebeln, essen durfte und am dritten Tag nach der OP entlassen wurde, war groß
  • heute Abend muss ich dann packen ... völlig planlos, weil ich nach wie vor keinen habe
  • jetzt erstmal die letzte Wäsche aufhängen
  • dann zur Arbeit und die Monatsabrechnung machen

Kommentare:

  1. dann viel Spass heute und hoffentlich alles in Ordnung geht was du dir vor nimmst!
    So schlechter Schlaf ist nicht gerade förderlich für die Nerven aber so wie ich dich kenne wirst du das meistern!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. ich könnte die Nacht auch nochmal benutzen. Kalte Füße hatte ich auch und mußte auch zum Klo. Dann hab ich ein wenig geschlummert und mir das Schnarchduett von Kater und Mann angehört, war wieder wach... habe überlegt was ich tun soll, hatte aber keine Lust aufzustehen. Dann kam Katze : hej ich hab Hunger, aufstehen. Hab ich ignoriert. Irgendwann bin ich wieder eingeschlummert und Mann hat die Katze erhört. Dann hat es gestürmt, Balkontür knackte und es war wieder vorbei mit schlafen... aber ich war trotzig und bin bis 9.00h liegengeblieben. Ätsch !!!!!

    AntwortenLöschen
  3. meine hatte im Dezember ihr 90zigerFest..aber sonst kommt mir ALLES SO bekannt vor..grins..wie mit Blaupapier
    Schlaf/aufstehen..dann hast du schon für die nächste Woche geübt Pia..
    bis dann mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  4. Man trennt sich ja auch nicht so gern von seinen flügge werdenden Kindern ...
    Ich wünsche dir jedenfalls eine Hochzeit, wie ihr sie haben wollt, ohne nervige Menschen und was sonst so nerven könnte.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen